Das Prinzip der mikroparafinen Versiegelung

macht Physalia*YachtProtection zu einem bislang einzigartigen Produkt im Bereich der GfK/Gelcoat-Pflege und des Boot-Polierens. Auf molekularer Ebene füllen feinste Parafinmoleküle Poren und Haarrisse im Gelcoat bzw. der Lackschicht. Hierdurch wird ein Wiederverschmutzen der Oberflächen verhindert. Auch Bakterien und Algen wird die Möglichkeit sich wieder anzusiedeln, verwehrt. Trägermaterial dieser Moleküle ist ein aushärtendes Wachs auf Parafinbasis, das eine weitere Schutzschicht aufbaut und der Yacht einen besonderen, zusätzlichen Glanz verleiht.

Schonender Polieren mit MicroPearls

Gleichzeitig werden die Oberflächen des Bootes oder Caravans mit feinen Polierperlen geglättet, so dass das Fahrzeug einen sanften und dauerhaften Glanz erhält. Anders als bei Wachspolituren hält dieser Glanz für mindestens zwei Jahre unverändert an. Verschutzungen können sich nicht mehr festsetzen.  Das verstehen wir bei Physalia*YachtCare unter einem nachhaltigen Polierergebnis.

Physalia*YachtProtection: reinigt, poliert und versiegelt die Oberflächen Ihres Bootes oder Caravans in nur einem Arbeitsschritt.

Durch die Hybridversiegelung auf Basis von feinsten Parfinpartikeln in Verbindung mit aushärtendem Wachs wirkt Physalia*YachtProtection besonders dauerhaft. Anders als Produkte, die nur auf herkömmlicher Nanotechnologie oder nur auf reinen Hartwachsen basieren muss Physalia*YachtProtection höchstens jede zweite Saison eingesetzt werden und wird in nur einem einzigen Arbeitschritt angewendet. Damit spart es es ihnen sowohl Geld als auch mindestens 3/4 des üblichen Pflegeaufwandes ihres Überwasserschiffes oder Wohnmobils!


Vorher/NAchher: Altes Motor-Schlauch-Boot mit Physalia YachtProtection polieren

Robert K. (Heimathafen Laboe): "Als ich das Boot dann zum ersten mal sah dachte ich: Dieses Ebay-Schnäppchen ist ein Alptraum! Aber nach 2 Wochenenden sah es immerhin schon mal gut aus..

Anwendung von Physalia*Polituren:

Zu polierendes Fahrzeug mit Wasser von harten, losen Verunreinigungen wie z.B. Sand reinigen, um ein sauberes Polierbild zu erhalten.  Dann:

  1.  Sehr sparsam verwenden.
  2.  2-3 kleine Kleckse auf das (weiche) Polierpad der Rotationsmaschine bzw. auf das Lammfell. Handpolieren geht entsprechend mit dem Tuch.
  3. Maschine auf langsamster Stufe anlaufen lassen, im Wechsel horizontal und vertikal polieren. Beim Handpolieren mit kreisenden Bewegungen arbeiten.
  4. Wenn die Politur langsam glasig wird, Poliergeschwindigkeit erhöhen. Beim Handpolieren entsprechend lange mit sanftem Druck polieren.
  5. Wenn die Politur kaum noch zu sehen/transparent ist: Maschine wieder auf langsamste Geschwindigkeit stellen und den Glanz langsam kommen lassen. Auch hierbei im Wechsel vertikal und horizental polieren. Beim Handpolieren mit leichter Hand auspolieren.

Dann haben Sie den Physaliaglanz, der bleibt Ihnen dann auch in der nächtsen Saison treu.

Karl-Heniz N, Wedel: "Mit den Jahren fand ich es immer anstrengender, meinen Caravan pflegemäßig auf aktuellem Stand zu halten. Mit Physalia läßt sich Versäumtes realtiv leicht wieder aufarbeiten und dann hat man für lange Zeit Ruhe. Da ist die Politur ihr Geld dann schon wert".

Gewinn-Aktion vorher/nachher-Bilder:

Wenn Sie zufrieden sind, senden Sie uns Ihre vorher/nachher-Bilder vom Boot-Polieren zur Veröffentlichung auf unserer Website. Die ersten 12 Einsender gewinnen eine Flasche Physalia*YachtProtection mit 2-jährige Oberflächen-Hybridversiegelung für den Werterhalt Ihre Yacht!